Bosch Classic Zündspulen

Bosch Classic ZündverteilerBosch Classic Starterbatterien oder das komplette Programm

 

Zündspulen - Umspannwerke der Zündanlagen

Für verschiedene Verwendungszwecke hat Bosch unterschiedliche Arten von Zündspulen im Programm. Sie arbeiten mit und ohne Startspannungsanhebung in kontaktgesteuerten und kontaktlosen Zündanlagen.
Nach wie vor gut in Form: Zündspulen werden seit mehreren Jahrzehnten in Bosch-Qualität gefertigt. Besonderheiten der Asphalt-Zündspulen: Diese Zündspulenart ist in vielen klassischen Fahrzeugen verbaut und verdankt Ihren Namen der Tatsache, dass Isolation und mechanische Fixierung der innenliegenden Wicklungen mit Hilfe von Asphalt erfolgen.

  • Mit ihren großen Leistungsreserven sorgen Asphaltzündspulen für hohe Laufkultur und gutes Startverhalten.
  • Auch bei extremen Kaltstartbedingungen sind Asphaltzündspulen zündsicher.
  • Der Austausch von Asphaltzündspulen ist ausgesprochen einfach.

 

Grundlagen

  • Zündspulen sind Transformatoren, die gemäß dem Prinzip der magnetischen Induktion Hochspannungsimpulse liefern können.
  • Zündspulen können die 12-Volt-Stromversorgung eines Fahrzeugs auf die zur Überbrückung der Elektroden der Zündkerze benötigten 25.000 bis 30.000 Volt umstellen und so die Verbrennung anregen.
  • Die meisten modernen Autos sind mit mehreren einzelnen Stabzündspulen oder einer Reihe von Stabzündspulen ausgestattet.
  • Einsatz in benzinbetriebenen Fahrzeugen

Zweck

  • Die Impulse der Spule sollen einen Funken (Lichtbogen) zwischen den Elektroden der Zündkerzen erzeugen, der für den Beginn der internen Verbrennung notwendig ist.